Ganzheitliche Naturheiltherapie

Bei der Naturheiltherapie steht die Betrachtung des Menschen in seiner Ganzheit im Mittelpunkt. Wünschenswert ist, dass der Patient in Bezug auf seine Gesamtsituation verantwortungsbewusster wird. Bei einer ganzheitlichen Therapie soll sich der Patient vertrauensvoll aufgehoben und im Zusammenspiel von Arzt und Therapeut nach deren besten Wissen und Gewissen getragen fühlen und gleichzeitig zur Mitarbeit angeregt werden. So können gute Lösungen zur Erreichung und Erhaltung der Gesundheit geschaffen werden.

Ein Beispiel:

Der Arzt stellt die Diagnose Bandscheibenvorfall. Für die akute Situation werden Schmerzmittel oder Ähnliches verordnet. Ganzheitlich und langfristig betrachtet sollten Fragen in Bezug auf den Lebensstil des Patienten gestellt und Optionen zur Veränderung beleuchtet werden. Bei der Diagnosestellung wäre eine sofortige unterstützende und ganzheitliche Einleitung neben der Physiotherapie, z.B. ein Faszientraining, ein Cranio-Sacral-Balancing, eine Ernährungsumstellung oder Bewegung an der frischen Luft, zur Förderung der Genesung wichtig. Regelmäßigkeit und Ausdauer von Seiten des Patienten sind für gute Erfolge maßgebend.

Weitere Blog Beiträge, die dich interessieren könnten: